Das sind wir – der Heimatverein

Das Tal der Biela mit seinen idyllisch gelegenen Dörfern zählt zu den schönsten Tälern in der Sächsischen Schweiz. Es gilt als eine der Perlen dieser Landschaft. Hier hat sich einiges von der ursprünglichen dörflichen Lebensweise erhalten. Von den  Bräuchen und alten Gewerben sollte vieles erhalten werden.  

 

für Internet.JPG

Unser Team zur Jahreshauptversammlung am 16. Januar 2014

 

 

Der „Verein ländliches Leben im BielaTal" entstand am 28. November 2001 als der Heimatverein des Bielatals. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Sein Bestreben ist es, das kulturelle Leben in Rosenthal-Bielatal und darüber hinaus zu bereichern. Wichtige Aufgaben sind die Erforschung und Vermittlung der Geschichte des Bielatals und seiner Bewohner.


Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem die Lebensweise sowie die Aufrechterhaltung und das Wiedererwecken lang vergessener Brauchtümer.   Seit 2009 erfreuen wir unsere Einwohner und vor allem ehemalige Einwohner mit unseren heimatkundlichen Broschüren "Robies Dorfgeschichte(n). Diese erscheinen vier Mal jährlich.

 

Der Heimatverein (so werden wir umgangssprachlich bezeichnet) ist dort wirksam, wo Kultur und Tradition ihre Heimat finden sollen. Anhand der bereits durchgeführten Ausstellungen kam dies schon zum Ausdruck. Schriftsteller und Maler stellten ihre Werke vor, musikalische Veranstaltungen (z. B. das jährliche Konzert mit dem Südtiroler Tenor Rudy Giovannini in der Kirche) und andere werden folgen. Breit gefächert ist die kulturelle Vielfältigkeit für Mitglieder, wo nicht zuletzt natürlich die Einwohner und Gäste unseres Ortes Freude und Entspannung finden sollen. Wie die meisten der Vereine, suchen auch wir dringend Nachwuchs! Um unsere Wünsche und Ziele realisieren zu können, brauchen wir neue Ideen und vor allem helfende Hände.                

 

Hohnsteiner   Blamu Nachwuchs.JPG

   So sollten wir doch auch  die

   Nachwuchsprobleme in den Griff

   bekommen. Bei den Hohnsteiner

   Blasmusikanten sieht es dagegen

   scheinbar besser aus. Früh übt sich!